Firma Thomas Moises
  Garten - und Landschaftsbau | Berlin und Umland
Firmenlogo

Gartengestaltung-Materialien

Baumgutachten/Baumpflege | Kontakt | Home | >> zurück zu Garten-/Hofgestaltung ( Zäune | Mauerwerk | Vegetation | Teiche )


Naturstein

Wer mit Natursteinen baut , sorgt auch für spätere Generationen . Das Material behält seienen Wert und kann wiederverwendet werden . Zu bedenken ist jedoch die Witterungsbeständigkeit , insbesondere Widerstand gegen Frost, Eignung am Standort und ob das gewählte Material in Form , Größen und Mengen erhältlich ist. Drei Natursteinarten, die in unsererm Klima gut verbaut werden können sollen nachfolgend kurz vorgestellt werden.

 
  • Granit

  • Granit wird zu Platten und Pflastersteinen in vielen Größen verarbeitet ,ist unbeschränkt witterungsbeständig und hervorragend als Belag im Garten oder Hof geeignet. Er ist in Grau- , Gelb- , Rottönen und schwarz erhältlich . Nach der Körnung des Gesteins wird zwischen fein- , mittel- und grobkörnigem Granit unterschieden.

     

    " graues und rotes Granitmosaikpflaster schuppenförmig gelegt"

    " graues Granitkleinsteinpflaster in Reihe gelegt "
  • Ouarzit

  • Quazit ist ein kristalliner Schiefer . Er wird in Form von bruchrauhen Platten , rechteckig und polygonal , meist in den Tönen braun, grau und gelb angeboten . Er ist sehr trittfest und wetterbeständig und eignet sich gut für Terassen und Fußwege.
  • Basalt

  • Basalt ist ein feinkörniger, harter , schwarzer bis schwatzgrauer glatter Stein aus der Gruppe der Ergußsteine . Bei starker Sonneneinstrahlung kann er jedoch leicht fleckig werden und splittern und wurde wegen seiner glatten Oberfläche beim Bau von öffentlichen Anlagen abgelehnt. Seit neuestem wird er wieder vermehrt in Form von Pflastersteinen in allen Größen im Handel angeboten . Basalt bietet im Bereich von Terassen und Wegen viele Möglichkeiten um Blickpunkte zu setzen .

    " rechteckige Quarzitplatten und vier Quadrate aus Basaltkleinsteinpflaster sind mit schwarzem Granitpalisaden eingefast."

    "polygonale gelbe Quarzitplatten eingefaß von Basaltpflaster ; Die Stufe und Flächeneinfassung sind aus gelben Granit."


    Klinker

    Die Vorteile von Klinker- und Ziegelpflaster sind seit Jahrhunderten bekannt . Trittfest und rutschsicher, mit einer Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten , solo oder in Verbindung mit anderen Materialien , ist Klinkerpflaster klassisch , begehrt und aussagekräftig. Klinker - und Zieglepflaster sind langlebig und werden auch als gebrauchtes Material verbaut . Der wesentlich hellere Ziegel gibt einen gedämpften Ton. Er wird bei niedrigen Temperaturen gebrannt und ist daher weniger hart. Belastbarkeit und Druckfestigkeit sind gering. Wegen seiner großen Poren kann er viel Wasser aufnehmen und ist dadurch frostempfindlich . Der Klinker ist von dunklerer Farbe und hellem Klang. Durch hohe Brenntemperaturen (1100°) entsteht ein fester porenloser Stein , der frost- und druckbeständig ist. Pflasterklinker haben vorwiegend rechteckige und quadratische Formen , sind gefast oder scharfkantig , mit glatter oder strukturierter Oberfläche. Die Farbskala reicht von Gelb über alle Rottöne bis Dunkelbraun. Besonders geeignet für ebene Stellflächen und Wege wird Pflasterklinker vermehrt für Terassen eingesetzt.
    Beispiele und Anregungen finden Sie unter Pflasterklinker.de



    Beton

    Beton ist das Material unserer Zeit . Alles andere als Grau, sind viele Schattierungen und Töne vorhanden. Farbabstufungen von Hell bis Dunkel und auch Buntes, Peppiges ist im Angebot. Die Oberflächenstrukturen reichen von Glatt bis Aufgerauht in allen möglichen Variationen . Ein eindeutiger Vorteil von Betonplatten und -pflaster ist die umfangreiche Auswahl.
    Unter Rüdersdorfer-Betonwerk können Sie sich einen Einblick verschaffen.



    Holz

    Holz ist in seiner Vielseitigkeit ein beliebtes Material im Garten. Von Zäunen, Pergolen, Spielgeräten bis hin zu Dielen und Holzpflaster gibt es beinahe unbegrenzte Möglichkeiten .Bei der Wahl des Holzes sind Anwendung und Standort entscheidend. Soweit sie nicht aus strengkontrollierten Plantagen kommen ,ist auf tropische Hölzer zu verzichten .Die Vorteile von beispielsweise Mahagoni oder Teak stehen in keinem Verhältnis zu den verherenden Folgen ,die ihr Abbau für die Umwelt hat. Die Lebensdauer der einzelnen Hölzer ist verschieden und kann durch Holzschutzmitteln und Kesseldruckimprägnierungen verlängert werden. Einheimische Hölzer mit einer hohen Wetterbeständigkeit sind Eiche ,Robinie, Douglasie und Lärche . Sie sind jedoch nur eingeschrängt erhätlich .Vermehrt im Handel angeboten wird Robinie in Form von Schwellen, Palisaden , Holzpfaster und Holzfliesen. Die handelsüblichen Hölzer sind Kiefer und Fichte. Sie werden kesseldruckimprägniert angeboten und erhalten so eine durchschnittliche Lebensdauer von 10-20 Jahren, wobei hier im ungeschützen Erdverbau Abstriche gemacht werden müssen.


    Anregungen für Holz im Garten finden Sie unter Holzfachberater.de
     
     


    © 2012, Firma Moises | Berlin (Germany) | moises-galabau@arcor.de